DTM 2015 in Spielberg: Halbzeit-Champion gesucht

29.07.2015

Molina (c) Maier
DTM LiVE in Spielberg

Welcher Pilot sichert sich den Titel des ‚DTM-Halbzeit-Champions? Diese Frage wird am Samstag (1. August) am Red Bull Ring geklärt. Dann geht auf dem Red Bull Ring in Spielberg das neunte von insgesamt 18 Rennen der DTM-Saison 2015 über die Bühne. Fünf DTM-Piloten haben die Möglichkeit, sich diesen inoffiziellen Titel zu ergattern – es geht eng zu in der Meisterschaft. Auch ein Verdienst des neuen Reglements. Denn wie an den vorangegangenen vier Rennwochenenden stehen auch in der Steiermark zwei Qualifyings und Rennen, jeweils am Samstag und Sonntag, auf dem Programm. Motorsport-Fans können sich zwischen dem 31. Juli und 2. August auf aufreibende Duelle und packendes Renngeschehen freuen. Die enge Ausgangslage in der Gesamtwertung und ein umfangreiches Rahmenprogramm machen den Red Bull Ring in Spielberg zum Mekka für alle Motorsport-Enthusiasten.

 

DTM 2015 in Spielberg: Audi reist mit Doppelführung an

27.07.2015

DTM lockt Fans nach Spielberg (c) Maier
DTM lockt Fans nach Spielberg

Wenn es am Wochende am Red Bull Ring in der DTM heiß zu Sache geht, dann hat Audi hier einiges zu verteidigen: Audi kommt nicht als führender mit in der Fahrerwertung sondenr auch als führender in der Markenwertung nach Österreich.

Der 4,326 Kilometer lange Red Bull Ring gilt als eine der anspruchsvollsten und vielfältigsten DTM-Rennstrecken. Die schnellste Kurve wird mit 230 km/h durchfahren, die langsamste mit 60 km/h.

 

Dazu geht es bergauf und bergab mit einer maximalen Steigung von 12 Prozent und einem maximalen Gefälle von 9,3 Prozent. Auch in Spielberg geht es zweimal um Punkte: Rennen eins startet am Samstag um 18.23 Uhr, der zweite Durchgang beginnt am Sonntag um 15.18 Uhr.

DTM 2015 SPIELBERG: Auch die Ski Stars geben Gummi!

25.07.2015

Spielberg DTM2014 Ekstroem (c) Platzer RedBullContentPool
DTM in Spielberg

Nach der Großveranstaltung ist vor der Großveranstaltung. So oder so ähnlich lautet wohl die Devise der Macher von Spielberg. Nach dem Konzert von ACDC und der Formel 1 steht jetzt der nächste Saisonhöhepunkt am Programm:

Die DTM 2015 nimmt seit dem Rennwochenende im niederländischen Zandvoort vollen Kurs Richtung Österreich. Die Läufe 9 und 10 werden von 31. Juli bis 2. August am Red Bull Ring in Spielberg in Angriff genommen.

Das nächste erstklassige Motorsport-Wochenende im Murtal rund um die populärste internationale Tourenwagenserie verspricht ein Saison-Highlight zu werden.

Zusätzlich zum spannenden Kampf um die Tabellenspitze, an dem auch der schwedische Red-Bull-Pilot Mattias Ekström beteiligt ist, werden die Fans mit Lucas Auer einen Österreicher beim Heimrennen anfeuern, und: Der Salzburger Philipp Eng kommt als Gesamtführender des Porsche Carrera Cup Deutschland in die Heimat!

DTM 2015 SPIELBERG: Mehr Rennen, mehr DRS, mehr Österreich!

14.07.2015

Spielberg DTM 2014 Da Costa (c) Platzer Red Bull Content Pool.jpg
DTM in Spielberg

Auf mehr DTM-Rennaction als je zuvor dürfen sich Motorsport-Fans 2015 freuen. Nicht nur dass pro Saisonstopp zwei statt einem Rennen ausgetragen werden – Neuerungen im Reglement versprechen reichlich Überholmanöver und spektakuläre Zweikämpfe. Die Besucher der Rennen 9 und 10 erleben am Red Bull Ring von 31. Juli bis 2. August bei gleichbleibenden Ticketpreisen die attraktivste DTM aller Zeiten. Außerdem ist mit Lucas Auer endlich auch wieder ein Österreicher am Start, um in Spielberg seine Heimrennen in der populärsten internationalen Tourenwagen-Serie zu bestreiten!

Bei der DTM 2015 geht es insgesamt 18 Mal so richtig zur Sache. Das bedeutet jeweils zwei Rennen pro Wochenende, eines am Samstag und eines am Sonntag. Der Rennkalender dieses Jahres umfasst insgesamt neun Saisonstopps, der fünfte wird von 31. Juli bis 2. August am Red Bull Ring in Spielberg eingelegt. DTM-Fans kommen heuer also doppelt auf ihre Kosten, die Preise für Wochenendtickets sind nämlich unverändert.

DTM 2015 Zandvoort: Traumwochenende für BMW

12.07.2015

Antonio Felix da Costa Zandvoort 2015 (c) GEPA Trienitz
Antonio Felix da Costa

Für BMW gab es ein Traumwochenende in Zandvoort. Am Samstag ein Siebenfacherfolg, folgte tags darauf ein Fünffacherfolg.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Nach dem gestrigen Traumergebnis konnten wir im zweiten Rennen ein weiteres Top-Ergebnis einfahren, obwohl es heute deutlich härter war. Es ist natürlich großartig, so viele BMW Fahrer so weit vorne zu sehen. Nach einem starken zweiten Platz gestern konnte António Félix da Costa seinen ersten Sieg in der DTM feiern – und das als erster Portugiese überhaupt. Er hat ein starkes Rennen gezeigt. Einfach war es für ihn nicht, denn er hatte seine ganzen BMW Kollegen direkt hinter sich. Den Sieg haben sich António und das BMW Team Schnitzer hart erarbeitet. Sie hatten in den vergangenen Monaten nicht nur leichte Zeiten. Glückwunsch an António und Schnitzer! Auch Augusto Farfus, Bruno Spengler, Timo Glock und Marco Wittmann haben ein tolles zweites Rennen gezeigt. Martin Tomczyk hatte wieder Pech, hat aber zuvor einmal mehr sein großes Kämpferherz gezeigt. Maxime Martin und Tom Blomqvist konnten zumindest am Samstag Punkte sammeln. Insgesamt fällt mein Fazit des Wochenendes natürlich sehr positiv aus. Hier kam für uns einfach alles zusammen. Im Hinblick auf die Gesamtsituation bleiben wir in unserer Einschätzung realistisch: Die Konkurrenz ist äußerst stark – viel stärker als es hier den Anschein hatte. Kleinigkeiten geben in der aktuellen DTM von Rennstrecke zu Rennstrecke den Ausschlag, die Zeitabstände im Qualifying sind immer äußerst eng. Wichtig ist: unser Teamgeist ist sehr stark, und den brauchen wir auch in den kommenden Monaten. Wir müssen weiter hart arbeiten. Ich möchte diesen Erfolg der ganzen Mannschaft widmen, auf die ich sehr stolz bin. Das haben sich alle hart erarbeitet. Heute feiern wir, aber in Spielberg werden die Karten wieder neu gemischt.”