Rote Bullen am Weg ins Trainingslager nach Katar

16.01.2020

Family Day 2020 der Roten Bullen (c) GEPA Mandl
Vom Winterspass ins sonnige Trainingscamp

Schon in den Jahren 2014 und 2015 war der FC Red Bull Salzburg in der Aspire Academy in Doha im Wintertrainingscamp. Ab heute Donnerstag geht es für Jesse Marsch und sein Team erneut dorthin, um sich die Grundlagen für eine intensive Frühjahrssaison, in der die Roten Bullen weiterhin in drei Bewerben dabei sind, zu erarbeiten.

Am Vormittag bringt ein Bus das Team nach München, wo es dann um 15:50 Uhr per Linienflug in Richtung Persischer Golf abhebt. Untergebracht sind die Roten Bullen im Hotel „The Torch“, direkt neben dem weitläufigen Trainingsareal der Aspire Academy.

27 Spieler, 13 Trainings, 11 Tage, zwei Tests

Insgesamt 13 Trainings sowie zwei Testspiele (gegen den katarischen Erstligisten Al Arabi und den russischen Tabellenführer Zenit St. Petersburg) stehen in den elf Tagen auf dem Plan. Im Camp mit dabei sind 27 Spieler, u. a. Rückkehrer Mergim Berisha sowie Youngster Karim Adeyemi und die drei FC Liefering-Talente Peter Pokorny, Nicolas Seiwald und Wallison.

Nightrace Flachau 2020: Petra Vlohova erneut Snow-Princess

14.01.2020

Petra Vlhova (c) Maier
Petra Vlhova

Mit einer „Netto-Arbeitszeit“ von knapp zwei Minuten cashte Petra VlohovaDienstagabend im Nachtslalom von Flachau 70.000 Euro ab. Exakt waren es in Summe 01:53.65 für beide Durchgänge. Die Slowakin triumphierte im Flutlichtslalom von Flachau vor der Schwedin Anna Swenn-Larsson und US-Star Mikaela Shiffrin. Wie schon im Vorjahr heimste die Slowakin den Sieg auf der Hermann Maier Weltcup-Piste ein.

 

Flachau 2020: Hermann Maier wieder in Action

14.01.2020

Hermann Maier (c) Skiweltcup Flachau wildbild
Hermann Maier

Von der zweifachen Snow Space Salzburg Princess Frieda Hansdotter, über Michaela Kirchgasser, Fußballlegende Mario Haas  bis hin zum Eishockeyspieler Matthias Trattnig folgten 10 Promis aus Sport und Society der Einladung zur diesjährigen Star Challenge, die am Montag, den 13. Jänner auf der Hermann Maier FIS Weltcupstrecke in Flachau über die Bühne ging. Die vielen begeisterten Zuschauer ließen sich das Charity-Rennen zugunsten des Salzburger-Skinachwuchses am Vorabend des legendären Audi FIS Damen Nachtslaloms nicht entgehen, zudem wurde das Rennen Live in ORF Sport+ übertragen.

SALZBURG UND WIEN LÖSEN PLAYOFF-TICKET

13.01.2020

Layne Viveiros (EC RBS) (c) GEPA Binder.
Layne Viveiros & Co bereit fürs Play Off

Der EC Red Bull Salzburg und die spusu Vienna Capitals haben sich mit Siegen in der 39. Runde vorzeitig für die Playoffs der Erste Bank Eishockey Liga qualifiziert. Der Tabellenführer erkämpfte sich in Linz dank 54 Saves von JP Lamoureux einen 2:1-Auswärtssieg, während Wien daheim Villach mit 4:2 besiegte. Der EC-KAC erzielte gegen den HC Orli Znojmo mit einem 4:0-Heimsieg sein elftes Shutout in dieser Saison. Die Moser Medical Graz99ers zeigten ebenfalls eine starke Defensivleistung, schlugen Innsbruck 4:1 und liegen nur noch drei Punkte außerhalb der Pick Round. Die Dornbirn Bulldogs kamen bei Hydro Fehérvár AV19 zu einem 3:1-Erfolg.

Die nächsten Spiele der Red Bulls
Di, 14.01.20 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz99ers
Fr, 17.01.20 | 18:30 | HC Orli Znojmo - EC Red Bull Salzburg
So, 19.01.20 | 16:00 | EC Red Bull Salzburg - EC-KAC

Zauchensee feierte ein grandioses Jubiläum

12.01.2020

Federica Brignone (c) Maier
Federica Brignone

„40 Jahre Weltcup Zauchensee!“ Dieses Jubiläum vom 11./12. Jänner 2020 geht als „Grandioses Ski-Fest“ in die alpine Rennsport-Geschichte ein. Ski-Größen von einst – wie Annemarie Moser, Petra Kronberger, Renate Götschl, Alexandra Meissnitzer, Michaela Dorfmeister, Lizz Görgl – waren die prominenten „Daumendrückerinnen“ für die Stars von heute!

Mit der Schweizerin Corinne Suter (Abfahrt) und der Italienerin Federica Brignone (Kombination) gab es zwei würdige Siegerinnen. Für die beste ÖSV-Platzierung sorgte die Steirerin Ramona Siebenhofer als Vierte in der Kombination. Glück im Unglück hatten die Top-Stars Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova bei spektakulären Stürzen!