CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE: Salzburg unter Zugzwang

18.11.2021

Rouen Dragons vs EC Red Bull Salzburg (c) GEPA pictures Mandl
Rouen Dragons vs EC Red Bull Salzburg

Der EC Red Bull Salzburg unterlag im Playoff Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League auswärts gegen die Rouen Dragons mit 0:3. Die Red Bulls begannen gut, fanden aber kaum den Weg gefährlich zum Tor und gerieten gegen stärker werdende Franzosen immer mehr unter Druck, was schließlich zu drei Gegentoren führte. Das entscheidende Rückspiel folgt in einer Woche (24. November) in Salzburg.

Ohne die Rekonvaleszenten JP Lamoureux, Peter Hochkofler, Paul Stapelfeldt, Danjo Leonhardt, Mario Huber, den noch einmal gesperrten Keegan Kanzig sowie Nicolas Wieser und Aljaž Predan (beide erkrankt, als zweiter Goalie saß der 19-jährige Florian Bugl auf der Bank) ging es für die Red Bulls in Rouen in die Partie.

Der EC Red Bull Salzburg startete enorm druckvoll in die Begegnung, agierte vor allem in den ersten zehn Minuten zumeist im offensiven Drittel. Dann wurde auch das Spiel von Rouen Dragons intensiver. Tore fielen im Startdrittel keine, beide Teams waren defensiv zu stabil 

Red Bulls fiebern CHL-Achtelfinale in Rouen entgegen

16.11.2021

Der EC Red Bull Salzburg ist bereit für das das Playoff Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League gegen die Rouen Dragons (Mittwoch, 19:30 Uhr, ORF Sport+). Die Red Bulls haben in der letzten Woche in der Länderspielpause die Energiespeicher wieder aufgefüllt und sind nun voll auf das Hinspiel in Frankreich fokussiert, um sich eine möglichst gute Ausgangslage für das Rückspiel eine Woche später in Salzburg zu erarbeiten.

Den Schwung aus den letzten Spielen der ICE Hockey League mitnehmen und in Rouen die beste Leistung aufs Eis bringen, das ist die Devise bei den Red Bulls vor dem CHL Playoff-Auftakt in Rouen am kommenden Mittwoch. Am letzten Wochenende vor der Länderspielpause holten die Red Bulls mit einem 5:2-Erfolg in Znojmo und einem 3:2-Overtime-Sieg in Klagenfurt fünf Auswärtspunkte und hatten dabei immer noch viele rekonvaleszente Spieler zu ersetzen.

Jetzt sind mit Dominique Heinrich, Ali Wukovits, Kilian Zündel, Lucas Thaler und Tim Harnisch, der wie Paul Huber in der letzten Woche beim Turnier in Slowenien mit dem österreichischen Nationalteam ein Tor erzielte, wieder neue Kräfte an Bord, was der Mannschaft einen zusätzlichen Impuls geben sollte. Findet auch Peter Schneider: „Alle sind mitviel Energie aus der Pause zurückgekommen, sind hungrig auf Eishockey und wir freuen uns auf das Spiel in Rouen. Wir sind natürlich auch froh, dass weitere wichtige Spieler im Team zurück sind und ich hoffe, dass uns das einen zusätzlichen Push gibt.“ 

 

Die nächsten Spiele der Red Bulls

Champions Hockey League

Mi, 17.11.21 | Rouen Dragons - EC RedBull Salzburg | 19:30 | ORF Sport+

 

bet-at-home ICE Hockey League

Fr, 19.11.21 | HK SZ Olimpija - EC Red Bull Salzburg | 19:45

So, 21.11.21 | EC Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz99ers | 16:30

SKI WM SAALBACH: JUBILÄUMSAUSSTELLUNG 30 JAHRE

12.11.2021

Ski WM 1991 (c) saalbach hinterglemm.com
Die "Sonnen-Ski-WM 91"

Saalbach Hinterglemm feiert "30 Jahre Ski WM 1991" mit einer Jubiläumsausstellung im Heimathaus und Schimuseum.

Zu sehen sind eine Filmzusammenfassung des ORF, ein Überblick der Rennen und der Medaillengewinner - ein Streifzug durch die 90er-Jahre, sowie eine Beschreibung der Protagonisten Marc Girardelli, Stephan Eberharter, Petra Kronberger, Helmut Höflehner, Rudi Nierlich und Ulli Maier. 

Auch die Originalstadionpläne des Amerikaners René Lagler und die Werke des Künstlers Arik Brauer sind ausgestellt.

Bei der Ski WM 1991 gab es in Zusammenarbeit mit den Salzburger Nachrichten und den Pinzgauer Nachrichten täglich eine Sonderausgabe, die jeweils von der Bäckerei Unterberger an alle Haushalte in Saalbach Hinterglemm ausgeliefert wurde. 

EIN WIKINGER ZEIGT EMOTIONEN

11.11.2021

Aksel Lund Svindal (c) Berger Red Bull Content Pool
Aksel Lund Svindal

Fast 20 Jahre lang prägte der „Wikinger“ den alpinen Skizirkus. Als Sportler stand er für Mut, Kampfgeist und Erfolg. Als Mensch zeichneten ihn lockere Sprüche und sein sympathisches Auftreten aus. Wer die Person Aksel Lund Svindal jedoch wirklich ist, das wussten bisher wenige.

Bei der Premiere im  Hangar-7 gab es für die zahlreichen Ehrengäste – darunter ehemalige „Alpine“ wie Felix Neureuther, Benni und Marlies Raich, Michaela Kirchgasser und Tina Weirather, außerdem Speedspezialist Thomas Dreßen, Ex-DFB-Kicker Sami Khedira, Ex- Skispringer Thomas Morgenstern sowie die beiden Bike-Asse Valentina Höll und Fabio Wibmer – tiefe Einblicke hinter die „Fassade“ der Ski-Legende. 

Der frühe Verlust seiner Mutter, Verletzungen, Comebacks, das drohende Karriereende, Ängste, Enttäuschungen, Konkurrenzkampf und ein unbändiger Wille: Das alles gibt es in äußerst emotionalen und inspirierenden 110 Minuten von „Aksel“ zu sehen. Gänsehaut garantiert! Zu sehen ab 12. November im Kino.

 

„MISSION HANDGAS“ AM SPIELBERG GESTARTET

09.11.2021

Red Bull Ring Porsche Handgas Driving Center (c) Platzer Red Bull Content Pool
Red Bull Ring Porsche Handgas Driving Center

Gemeinsam mit dem Lungauer Motorsport-Experten Reini Sampl gaben prominente Sportler und „Wings for Life“-Botschafter jetzt das Startsignal für die „Mission Handgas“ am Red Bull Ring.

Beim Auftakt-Event nahmen unter anderen Lukas Müller, Philipp Kuttin und auch Pepo Puch sowie als „Fußgänger“ Thomas Morgenstern in den Cockpits Platz. Künftig können Rollstuhlfahrer das ganze Jahr über auf Österreichs Grand-Prix-Rennstrecke und im Driving Center mit zwei verschiedenen Porsche-Modellen, die vollständig auf Handbedienung umgerüstet sind, Mobilität mit mehr Power genießen und an ihrer Fahrtechnik feilen. Alle Informationen zu den Fahrerlebnissen am Spielberg finden PS-Fans unter www.redbullring.com.

Handgas-Porsche das ganze Jahr am Red Bull Ring im Einsatz

Der Red Bull Ring baut sein Angebot an Fahrerlebnissen weiter aus und richtet sich dabei in erster Linie an Menschen mit Querschnittslähmung. Ab Winter 2021 haben Rollstuhlfahrer am Spielberg ganzjährig die Wahl zwischen einem Porsche 718 Cayman S und einem Porsche 718 Cayman GT4. Beide Traumautos aus der Zuffenhausener Sportwagenschmiede wurden von Spezialisten der Firma Veigel an die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern angepasst und komplett auf Handbedienung umgerüstet.

Beim offiziellen Start der neuen Fahrerlebnisse unter dem Titel „Go with your Pro – Wheels powered by Veigel“ standen den Gästen der Motorsport-Experte Reini Sampl sowie die Red Bull Ring Instruktoren Patrick Friesacher und Bernhard Auinger zur Seite.